Flammlachsbrett Test-Überblick, Testsieger, Erfahrungen und Kaufberatung 2021/2022

Der jährliche Weihnachtsmarkt ist geschmückt mit zahlreichen Holzhütten in jeglichen Farben und Stilrichtungen, Verkaufsständen mit unterschiedlichsten Produkten und Leckereien aus der ganzen Welt, die den Besuch versüßen. Französische Würste in einem Baguette, handgefertigte Brote gebacken in einem Holzofen und mit Käse veredelt oder Lachse, die über dem offenen Feuer braten. Letzteres macht das Flammlachsbrett auch für den Privatgebrauch möglich, denn der Lachs gart auf ihm.

Flammlachsbrett Test

Flammlachsbrett Test und Vergleich

Hier finden Sie:
  • Eine ausführliche Kaufberatung für aktuelle Flammlachsbretter
  • Eine Zusammenfassung von unabhängigen Flammlachsbrett Tests und Erfahrungen von angesehenen Testmagazinen wie Stiftung Warentest oder Ökotest mit den jeweiligen Testsiegern
  • Einen Vergleich der unserer Meinung nach aktuell besten Flammlachsbretter (aus Buche, Zedernholz oder Edelstahl) von beliebten Marken wie Finnwerk, Axtschlag, Hornbach, Bauhaus, Weber, Relaxdays usw. auf dem Markt
  • Aktuelle Preise und Preisvergleiche für Flammlachsbretter sowie Tipps, um einen Flammlachsbrett günstig online zu kaufen

Die aktuellen top 5 Bestseller für Flammlachsbretter im Vergleich:

Bestseller Nr. 1
BargenBasics 2er-Set Flammlachsbretter mit Stabiler Edelstahl-Halterung - Grillzubehör für Feuerschalen und Kugelgrill
  • SICHER & STANDFEST - Sicherheit ist am Feuer sehr wichtig. Durch das besondere Einrast-System der Halterung kann das Brett unter der eigenen Last nie nach vorne wegkippen.
  • UNIVERSELL EINSETZBAR - Die Halterung ist kompatibel mit den meisten erhältlichen Feuerschalen und Grills (Wandstärke bis zu 6mm). Selbst auf gewölbte Kanten (bei vielen Kugelgrills üblich) kann die Halterung aufgesteckt werden.
  • VERWENDUNG ALS RÄUCHERBRETT - Verwende das Buchenholz-Brett auch als Räucherbrett. Durch seine 18mm Dicke kann es bei richtiger Benutzung sehr oft als Grillplanke eingesetzt werden.
Bestseller Nr. 2
Axtschlag Flammlachsbrett Essential Line Birkenholz extrastark, 4-Fach verstellbare Halterung aus Edelstahl für Feuerschale, Feuertonne, Feuerkorb
  • 🔥𝐅Ü𝐑 𝐏𝐄𝐑𝐅𝐄𝐊𝐓𝐄𝐍 𝐅𝐋𝐀𝐌𝐌𝐋𝐀𝐂𝐇𝐒: Gefertigt aus nordischer Birke für das besondere, traditionelle Geschmackserlebnis. Mit dem Lachsbrett für Feuerschalen gelingt jeder Lachs am gemütlichen, offenen Feuer und wird auch den höchsten Ansprüchen von Gastronomie, Catering und privaten BBQ-Fans an ein perfekt durchgegartes und saftiges Filet gerecht.
  • 🔥𝐒𝐈𝐂𝐇𝐄𝐑 𝐔𝐍𝐃 𝐒𝐓𝐀𝐍𝐃𝐅𝐄𝐒𝐓, 𝐍𝐄𝐔 𝐌𝐈𝐓 𝐖𝐄𝐍𝐃𝐄𝐅𝐔𝐍𝐊𝐓𝐈𝐎𝐍: Das Flammlachs Brett steht durch die verstellbare Edelstahlhalterung sicher am Feuer. Die hochwertige Steckverbindung aus extra starkem Edelstahl ermöglicht es, die Entfernung zur Hitzequelle sicher anzupassen. Dank der integrierten Wendefunktion, kann das Brett während des Garens ganz einfach gedreht werden. Durch die Edelstahlspange wird der Fisch optimal fixiert - ideal für große Fischfilets.
  • 🔥𝐆𝐄𝐄𝐈𝐆𝐍𝐄𝐓 𝐅Ü𝐑 𝐀𝐋𝐋𝐄 𝐅𝐄𝐔𝐄𝐑𝐒𝐂𝐇𝐀𝐋𝐄𝐍: Die Flammlachshalterung Edelstahl kann an allen Feuerschalen, Feuerplatten (Plancha) und jedem Feuerkorb mit einer Materialstärke von 2-6 mm befestigt werden. An ausgewählten Kugelgrills kann das Flammlachsbrett auch am Rand des Grills befestigt werden
Bestseller Nr. 3
BargenBasics Großes Premium Flammlachsbrett mit Stabiler Edelstahl-Halterung - Grillzubehör für Feuerschalen und Kugelgrill
  • SICHER & STANDFEST - Sicherheit ist am Feuer sehr wichtig. Durch das besondere Einrast-System der Halterung kann das Brett nie nach vorne wegkippen - auch bei schwereren Lachsfilets.
  • LEBENSMITTELECHT - Unsere Buchenholz-Bretter sind naturbelassen, unbehandelt und aus einem Stück Massivholz gefertigt. Behandelte bzw. verleimte Bretter können gesundheitsgefährdend sein, da hier Giftstoffe aus dem Holz ins Fleisch übergehen können.
  • GEEIGNET FÜR GROßE LACHSFILETS - Gerade große Lachsfilets bleiben nach dem Grillen besonders saftig und geschmacksvoll. Daher ist es immer zu empfehlen ein großes, statt mehrere kleine Filets zu grillen. Das Brett (55cm x 18cm x 2,5cm) eignet sich problemlos für alle erhältliche Lachsgrößen. Die gebogenen Sprossen der Lachshalterung verhindern ein Herausrutschen auch bei schweren Filets (>2kg).
Bestseller Nr. 4
Relaxdays Flammlachsbretter 2er Set, Räucherbrett f. Lachsfilet, Zedernholzbrett, neigbare Edelstahl Halterungen, Natur
  • Köstlich: Mit dem 2er Set Lachsbretter Flammlachs selber zubereiten - Auch für Forelle, Barsch uvm.
  • Vielseitig: Grillbretter mit Halterung für Feuerschale und Grill - Geeignet bis 3 mm Wandstärke
  • Unbehandelt: Holzbrett aus Zedernholz für ein süßliches Raucharoma - Maße B x T: ca. 46 x 15,5 cm
Bestseller Nr. 5
WMGT MG-Trade Premium Flammlachsbrett mit Stabiler Edelstahl-Halterung - Grillzubehör für Feuerschalen und Kugelgrill zedernholzbrett zum Grillen flammlachsbretter mit Halterung
  • Sicherheit ist am Feuer sehr wichtig. Durch das besondere Einrast-System der Halterung kann das Brett nie nach vorne wegkippen - auch bei schwereren Lachsfilets.
  • Ideal für Lachs und viele andere Fischfilets Edelstahlhalterung mit 5-stufig verstellbarem Neigungswinkel (180° / 135° / 90° / 45° / 0°): zur einfachen Temperaturregelung.Das Brett ist beidseitig wiederverwendbar.
  • Die Halterung ist kompatibel mit den meisten erhältlichen Feuerschalen und Grills (Wandstärke bis zu 6mm). Selbst auf gewölbte Kanten (bei vielen Kugelgrills üblich) kann die Halterung aufgesteckt werden. Das Flammlachsbrett (55cm x 18cm x 2.5cm) eignet sich problemlos für alle erhältliche Lachsgrößen. Die gebogenen Sprossen der Lachshalterung verhindern ein Herausrutschen auch bei schweren Filets (>2kg).

Letzte Aktualisierung am 27.01.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Flammlachsbrett im Test + Anleitung

Was ist ein Flammlachsbrett?

Flammlachs stellt ein finnisches Gericht dar, bei dem ein Lachs über dem offenen Feuer gart. Während Finnen früher ganze Bäume gefällt und entsprechende Planen gesägt haben, greifen auch sie inzwischen auf Flammlachsbretter zurück. Flammlachsbretter sind Holzbretter, die besonders hitzeresistent sind und selbst bei hohen Temperaturen nicht brennen. Das Brett besteht aus einer langen Holzplanke und einer Haltevorrichtung für den Fisch, auch Fischspange genannt.

Wann ist der Einsatz sinnvoll?

Der Einsatz eines Flammlachsbretts ist nur dann sinnvoll, wenn die Person über eine offene Feuerstelle verfügt, an der sie das Brett befestigen kann. Andernfalls handelt es sich lediglich um ein Holzbrett, das möglicherweise als Grillgut endet. Ferner lohnt sich die Anschaffung für Personen, die gern kochen und etwas Neues ausprobieren möchten.

Wie funktioniert ein Flammlachsbrett?

Ein Flammlachsbrett gart einen Lachs, der auf dem Brett aufgespannt ist. Dieser ist entweder auf das Brett genagelt oder gespannt und steht senkrecht sowie leicht gekippt zu den Flammen. Dadurch gart der Lachs über indirekte Wärme auf offenem Feuer. Die glühenden Flammen strahlen nicht nur knapp über dem Feuer Wärme ab, sondern auch in ein bis zu zwei Metern Höhe. Diese Wärme ist ausreichend, um dem Lachs außen eine schöne Grillkruste zu verleihen, innen durchzugaren und gleichzeitig ein Räucherauroma zu verleihen.

Welche Arten von Flammlachsbrettern gibt es?

Flammlachsbretter sind in unterschiedlichen Größen erhältlich, sodass die Person wählen kann, wie viele Personen am Lachs mitessen oder welcher Lachs überhaupt auf das Brett passt. Allerdings unterscheiden sich die Bretter, abgesehen von dem Faktor der Größe, kaum. Daher folgt die Einteilung in unterschiedliche Arten ausschließlich durch die Halterung des Lachses, denn das hat Einfluss auf den Garprozess und wie der Nutzer den Fisch befestigt. Folgende Arten sind erhältlich:

Das Flammlachsbrett mit Schraubhalterung

Das Flammlachsbrett mit Schraubhalterung erinnert an das traditionell finnische Gericht. Bei diesem nageln die Köche den Lachs an der Haut in das Brett und beschädigen ihn minimal. Bei einem Flammlachsbrett mit Schraubhalterung hingegen sind statt der Löcher, zwei Gewinde vorgefasst, in die der Koch den Lachs hineinschraubt. Auch diese Prozedur verletzt die Lachshaut zwar leicht, hat aber den Vorteil, dass der Lachs nicht aus der Verschraubung fallen kann. Das Drehen der Schraube in die Fassung erfordert anfangs etwas Übung, bei häufigeren Grillabenden stellt es die bessere Alternative dar.

Das Flammlachsbrett mit Klemmhalterung

Das Flammlachsbrett mit Klemmhalterung ist die simplere Alternative, denn der Koch muss den Fisch lediglich zwischen die Klemmen spannen. Hierfür biegt er diese nach oben, legt den Lachs ein und lässt langsam los. Dadurch beschädigen die Klemmen den Fisch nicht und er sitzt relativ fest. Es besteht jedoch die Möglichkeit, dass der Lachs beim Braten eingeht, sich aus der Klammerung löst und in das Feuer fällt. Eine zu starke/feste Klemmhalterung hingegen führt dazu, dass der Fisch kaum auf dem Brett zu befestigen ist und möglicherweise im rohen Zustand zerfällt. Diese Art ist für Personen geeignet, die seltener Lachs grillen und schnell die Zubereitung vollenden möchten.

Wo liegen die Vor- und Nachteile eines Flammlachsbretts?

Die Vorteile

Das Garen eines Lachses über dem Feuer ist eine schonende Garmethode, bei der der Fisch jegliche Nährstoffe behält und gleichzeitig extrem saftig bleibt. Durch die indirekte Hitze gart der Fisch nicht direkt wie in einer Pfanne, sondern nimmt die Wärme langsam auf und gart durch. Das schützt vor Nährstoffverlust und die Poren des Fleisches schließen sich.

Weiterhin gart der Lachs nicht nur über dem Feuer, sondern nimmt auch das Raucharoma auf. Diese Geschmacksnote ist mit einem herkömmlichen Grill nicht möglich.

Letztlich vereinfacht ein Flammlachsbrett das Garen des Lachses. Der Koch muss lediglich den Lachs aufspannen, das Brett wenige Zentimeter vom Feuer entfernt aufstellen und der Lachs gart durch. Lediglich beim Feuer muss der Koch Material nachlegen, doch mehr hat er nicht zu beachten.

Vorteile auf einen Blick:
  • schonendes Garen
  • Nährstoffe bleiben im Fisch
  • außen knusprig, innen zart
  • einzigartiges Raucharoma
  • simple Zubereitung dank Flammlachsbrett

Die Nachteile

Das Flammlachsbrett ist keine Garantie dafür, dass der Lachs innen perfekt rosig und außen knusprig ist. Ein unerfahrener Koch stellt das Brett zu nah an das Feuer, weshalb der Lachs außen verbrennt und innen weiterhin roh ist. Daher erfordert das Kochen mit dem Brett Erfahrung.

Hinzu kommt, dass der Nutzer entweder ein Brett wählt, bei dem er beim Kochen die Lachshaut beschädigt oder eines, dessen Klemmen möglicherweise zu schwach sind, weshalb der Lachs beim Garprozess vom Brett rutscht.

Nachteile im Überblick:
  • erfordert Erfahrung
  • keine Art perfekt zum Garen

Was sollte ich beim Kauf von einem Flammlachsbrett beachten?

Damit der Lachs möglichst perfekt auf dem Flammlachsbrett gart, ist vor dem Kauf auf folgende Punkte zu achten:

Das Holz

Der erste und entscheidende Faktor ist das Holz, aus dem das Flammlachsbrett besteht. Es gibt dem Lachs ein markantes Aroma, weshalb sich der Geschmack von Holz zu Holz unterscheidet.

Folgende Holzsorten stehen dem Käufer zur Auswahl:
  • Birke
  • Buche
  • Kirsche
  • Zedern

Ein Flammlachsbrett aus Birke ist der Klassiker und findet sich hauptsächlich in Finnland wieder. Beim Garen auf dem Brett aus Birke verändert sich der Geschmack leicht süßlich. Buche hingegen gibt dem Fisch ein würziges als auch rauchiges Aroma, während Kirsche ebenfalls leicht süßlich, aber auch etwas rauchig ist. Zedern erzeugt ausschließlich eine leichte Rauchnote.

Die Dicke und Größe

Die Dicke des Bretts ist ebenso entscheidend wie die Art, denn das Brett muss ausreichend stark sein, um den Flammen standzuhalten. Dünne Bretter mit bis zu zwei Zentimetern Dicke sind nicht zu empfehlen, wohingegen Flammlachsbretter ab vier Zentimetern Dicke besonders widerstandsfähig sind. Daher sollte der Käufer zu letzteren Modellen greifen.

Die Größe hingegen erlaubt entweder kleine Lachsfilets oder ganze Lachsfilets aus Kanada. Während die Breite normiert ist und circa 20 Zentimeter beträgt, variiert die Länge des Bretts. Kurze Bretter sind circa 30 Zentimeter lang, mittlere Bretter bis zu 50 Zentimeter und ein großes Brett kommt auf eine Länge von circa 60 Zentimetern. Kurze Bretter sind daher nur für kleine Lachsfilets geeignet, wohingegen der Käufer auf einem mittleren oder großen Flammlachsbrett ein ganzes Filet grillen kann.

Der Befestigungsaufsatz

Der Befestigungsaufsatz fixiert das Flammlachsbrett am Grill. Hierfür sind drei Befestigungsaufsätze erhältlich, die bestenfalls alle im Lieferumfang enthalten sind. Einen Steckaufsatz, um den Lachs an einer Feuerschale zu grillen, einen Grillaufsatz für Kohlegrills und einen Erdspieß zur Befestigung an einem Lagerfeuer. Hierbei muss das Flammlachsbrett aus einem Befestigungsaufsatz mit zwei Teilen bestehen, denn ein einteiliges Brett kann der Käufer ausschließlich an einer Art von Feuerstelle befestigen. Bei einem zweiteiligen System kann der Nutzer entsprechend dem Feuer einen Aufsatz aufschrauben.

Wie groß muss ein Flammlachsbrett sein?

Dies ist abhängig vom Lachsfilet und dem Hunger des Kochs. Für Kinder ist ein kurzes, 30 Zentimeter langes, Brett ausreichend. Handelt es sich hingegen um einen Erwachsenen, sollte das Brett mindestens 50 Zentimeter lang sein, damit ein großes Lachsfilet auf das Brett passt.

Wie viel kostet ein Flammlachsbrett?

Ein günstiges, kleines und dünnes Flammlachsbrett ist bereits ab 20 Euro erhältlich. Diese Bretter eignen sich für Personen, die Flammlachsbretter testen möchten und wenig Erfahrung im Umgang mit den Kochutensilien haben. Profis greifen hingegen zu einem Set mit mehreren Befestigungsaufsätzen, das bis zu 100 Euro kostet.

Welche Flammlachsbrett Tests von angesehenen Testmagazinen gibt es? Gibt es einen Test von Stiftung Warentest?

Bisher hat bild.de einen Vergleichsbericht zu Flammlachsbrettern veröffentlicht, in dem die Redaktion auf mehrere Modelle eingegangen ist und allgemeine Informationen zusammengetragen hat. Die Stiftung Warentest hingegen hat bisher keinen Test veröffentlicht.

Was sollte ich beim Einsatz von einem Flammlachsbrett beachten?

Damit der Lachs auf dem Flammlachsbrett gelingt, innen zart und außen knusprig ist, benötigt der Koch folgende Zutaten:
  • Salz und Pfeffer
  • Öl
  • Holz
  • Eine Grillschale, einen Grill oder ein Lagerfeuer
  • das Flammlachsbrett
  • ein Lachsfilet

Zuerst den Fisch mit Salz und Pfeffer auf der Filetseite circa zwei Stunden vor dem Grillen einwürzen und die Gewürze einmassieren. Die Hautseite hingegen ungewürzt lassen. Auf die Spangen klemmen, falls vorhanden, und auf das Brett etwas Öl träufeln, damit sich der Lachs nach dem Garen leichter löst. Dabei darauf achten, dass die Schwanzseite nach oben zeigt, denn dieser Teil ist am fettigsten, weshalb das Fett beim Garen auf das Fleisch tropft und es saftiger macht.

Das Holz in der Grillschale, auf dem Grill oder in der Feuerstelle anfeuern und circa eine halbe Stunde brennen lassen. Es sollte keine Glut wie beim Grillen entstehen, sondern dauerhaft kleine Flammen flackern. Hinzu kommt, dass der Koch weder Kohle noch Briketts verwenden sollte, da diese kein Feuer erzeugen und dadurch das Raucharoma auf dem Fisch fehlt.

Danach den Lachs an das Feuer stellen. Den Abstand so wählen, dass die Hand beim Hinhalten vor den Lachs erst nach circa 10 Sekunden heiß ist. Sollte dies nicht der Fall sein, da der Lachs zu nah oder zu weit vom Feuer steht, entsprechend den Garwinkel einstellen und erneut prüfen, ob dieser nun stimmt.

Zuletzt den Fisch bis zu einer Stunde garen und mit dem Grillthermometer die Kerntemperatur prüfen. Beträgt sie circa 65 Grad Celsius, ist der Lachs perfekt gegart.

Wie kann ich es reinigen?

Zuerst entfernt der Nutzer alle löslichen Teile vom Brett wie Klammern oder Schrauben. Danach schabt er Fisch- und Fleichreste vom Brett und reinigt die Edelstahlteile im Geschirrspüler. Für das Brett ist Wasser ausreichend, ist es etwas schwarz oder bräunlicher, entwickelt es mehr Geschmack für weitere Grillabende.

Sollte man ein Flammlachsbrett ölen oder wässern?

Ein Flammlachsbrett benötigt kein Wässern, da der Lachs es vor Verbrennungen schützt. Stattdessen ist das Ölen empfehlenswert, denn die Lachshaut brennt sich beim Garen auf dem Holz fest. Ist sie das Brett jedoch geölt, kann der Lachs nicht festbrennen, sondern löst sich nach dem Garen vom Brett.

Welches Öl eignet sich für ein Flammlachsbrett?

Da der Lachs schonend gart, muss der Koch kein hitzefestes Öl verwenden. Allerdings sollte es neutral sein, denn Olivenöl verändert den Geschmack des Fischs.

Folgende Öle eignen sich:
  • Sonnenblumenöl
  • Rapsöl
  • Erdnussöl
  • Traubenkernöl
  • Sojaöl

Wie kann man eine Flammlachsbrett Halterung selber bauen?

Das eigene Herstellen eines Flammlachsbretts inklusive Halterung ist unkompliziert. Hierfür muss der Koch lediglich ein geeignetes Holz in den passenden Maßen zurechtschneiden. Im Anschluss kauft er sich eine zusätzliche Klammer oder bohrt mithilfe von Schrauben das Filet fest. Fertig ist das eigene Flammlachsbrett.

Welche Alternativen gibt es?

Alternativen zu einem Flammlachsbrett sind nicht erhältlich, da die Garmethode einzigartig ist. Der Koch könnte lediglich den Lachs in einen Smoker stellen, um ein ähnliches Raucharoma zu erzeugen.

Flammlachsbrett Test-Übersicht und Vergleich: Fazit

Das Flammlachsbrett ist die perfekte Garmethode für Personen, die gern gegrillten und geräucherten Lachs essen. Das Lachsfilet ist zart, knusprig und das feine Raucharoma rundet den Geschmack ab. Mit ein bisschen Übung können selbst Laien mit einem Flammlachsbrett einen saftigen Fisch zubereiten.

 

Rate this page