Stand Up Paddle Board Test-Übersicht, Vergleich und Kaufberatung 2023/2024

Hier finden Sie:
  • Eine Zusammenfassung von unabhängigen Sup Board Tests von angesehenen Testmagazinen wie Stiftung Warentest mit den jeweiligen Testsiegern
  • Eine ausführliche Kaufberatung für aktuelle Bestseller von (aufblasbaren) Sup Boards und Sup Board Sets
  • Einen Vergleich der unserer Meinung nach aktuell besten Sup Boards von beliebten Herstellern und Händlern wie Naish, Lidl, Viamare, Mistral, Tchibo, Gong usw. auf dem Markt
  • Tipps, um ein Sup Board günstig online zu kaufen

Das Stand-up-Paddling ist eine neue Trend-Sportart, die von Polynesien über Hawaii zu uns gekommen ist. In Polynesien fuhren die Fischer mit kleinen Booten aufs Meer hinaus, die sie stehende paddelten. In vielen Teilen Asiens bewegen sich noch heute Menschen auf Flößen aus Bambus stehend mit einem Holzpaddel durchs Wasser. In Hawaii war das Stehpaddeln ein Privileg des Königs und seiner Favoriten. Später wurde auf Hawaii das Stehpaddeln in den Surfunterricht integriert, da der Surflehrer auf dem SUP-Board seine Schüler besser im Blick behalten konnte. Es ist an windfreien Tagen auch eine beliebte Alternative zum Surfen.

Seit Beginn des 21. Jahrhunderts wird das SUP-Board-Fahren als Sportart immer beliebter. In unseren Breiten wird das SUP-Board eher auf Badeseen gefahren, ist aber in Großbritannien, Australien und Japan auch an den Küsten sehr beliebt.

Das SUP-Board ist ein langes, breites Surfboard mit großen Volumen. Der Wassersportler bewegt es stehend mit einem Paddel vorwärts. Es eignet sich gut für Touren auf Seen und Flüssen und es ist ein Sport für die ganze Familie. Auf manchen SUP-Boards können sogar die Haustiere mitgenommen werden. Durch das Stand-up-Paddling wird das Gleichgewicht und die Fitness trainiert.

Die aktuellen top 5 Bestseller für Sup Boards im Vergleich:

Bestseller Nr. 1
Stand up Paddling Board Aufblasbare SUP Board Set, inkl. Kajak Sitz, Cam Halterung, Integrierte Kick-Pad, 3 Finnen, Verstellbares Doppel-Paddel, Komplettes Zubehör, 330x76x15cm, Tragkraft bis 150Kg
  • ✈ Stand-up Paddleboards sind im Bereich Wassersport im Aufwind und haben sich zu einer angesagten Fitnessaktivität entwickelt. Ausgestattet mit der neuesten SUP-Technologie eignen sie sich für Jung und Alt auf Seen, Flüssen und Meerwellen und bieten den idealen Mix aus Langlebigkeit, Stabilität, Wendigkeit, Geschwindigkeit und Spurtreue für einen trendigen Wassersport-Spaß.
  • ✈ Super Design! Mit vielen filigranen Ornamenten und Elementen auf Vorder- und Rückseite ist das Board ideal für Hobbybegeisterte und Yoga-Board-Trainer, die eine ruhige Entspannung suchen. Und das einzigartige integrierte Kick-Pad des SUP ermöglicht es Ihnen, scharfe Wendemanöver und Richtungsänderungen bequem durchzuführen, während Sie die Geschwindigkeit aufrechterhalten.
  • ✈ Kajakfahren und Stand Up Paddleboarding in einem. Wir glauben, dass Sie sich nicht zwischen den beiden entscheiden sollten, deshalb haben wir ein iSUP entwickelt, das beides kann. Wenn Sie müde sind oder einfach eine Abwechslung wünschen, können Sie das SUP Board einfach in ein Kajak umwandeln.
Bestseller Nr. 2
Stand up Paddling Board Aufblasbare SUP Board Set, inkl. Kajak Sitz, 330x76x15cm, Tragkraft bis 150Kg, Cam Halterung, Integrierte Kick-Pad, 3 Finnen, Verstellbares Doppel-Paddel, Komplettes Zubehör
  • ✅ In dem Bereich des Wassersports Paddel Boards sind im Aufschwung und sind heute eine angesagte Aktivität in der Fitnessbewegung. Neuesten SUP-Technologie ausgestattet und bietet für Jung und Alt auf Seen, Flüssen als auch auf Meereswellen perfekten Wassersport-Trend-Spaß und garantiert Ihnen den idealen Mix aus Langlebigkeit, Stabilität, Wendigkeit, Geschwindigkeit und Spurtreue.
  • ✅ Kajak und Stand Up Paddle boarding in EINEM. Wir glauben, dass Du dich nicht zwischen einem vom beiden entscheiden solltest, deshalb haben wir ein iSUP entwickelt, das beides kann. Wenn du müde bist, oder einfach nur eine Abwechslung wünschst, kannst du das SUP Board leicht in ein Kajak umwandeln.
  • ✅ Maße 330x76x15cm, Board Gewicht ca 7,75KG, gesamte Gewicht von SUP Set inkl. komplete Zubehöre ca.13,5kg, Super Design und ausgezeichnete Material.
Bestseller Nr. 3
FEATH-R-LITE Aufblasbares Stand Up Paddling SUP Board mit Verstellbarem Paddel/Pumpe/Rucksack/Leine/wasserdichte Tasche/Kajak Sitz 350 * 83 * 15cm Phoenix
  • Der Phönix ist auch als "Vogel der Unsterblichkeit" bekannt, denn jedes Mal, wenn der Phönix stirbt, entzündet sich um ihn herum ein Feuer, das ihn wieder zum Leben erweckt und Stärke, Mut und Unsterblichkeit symbolisiert.
  • 【Leicht und strapazierfähig】:Das aufblasbare Zellstoffbrett ist groß, aber leicht, nur 7 kg. Natürlich kann unser Sup auch einem maximalen sicheren Druck von 15psi standhalten. Die maximale Tragfähigkeit beträgt 350lbs. Der Griff am Brett ist so konzipiert, dass das Brett leicht zu tragen ist.
  • 【Stabilität】:Das Tri-Fin-Design verleiht dem Paddelbrett mehr Stabilität und eine bessere Richtungskontrolle. Das Board wird mit einem verstellbaren, leichten Aluminium-Paddel geliefert, das einfach zu montieren und auf Ihre Größe einzustellen ist. Ideal für Anfänger, fortgeschrittene Fahrer und Surfer.
Bestseller Nr. 4
FunWater Aufblasbares Stand Up Paddle Board Surfbrett SUP Komplettes Paddleboard Zubehör Verstellbares Paddel, Pumpe, ISUP Reiserucksack, Leine, wasserdichte Tasche, Erwachsene Paddelboard
  • 🏄‍♂️【Stabilität】: Die Abmessungen des Aufblasbaren Stand Up Paddleboards sind in der Abbildung dargestellt. Groß aber sehr leicht nur 7kg. Natürlich halten unseren Sup auch bis einen maximalen Sicherheitsdruck von 10psi. Maximale Traglast Kapazität beträgt bis zu 350 lbs. Optimal für Anfänger, Fortgeschrittene, Wellenreiter, Kinder und Jugen geeignet.
  • 🏄‍♂️【Volles Zubehör】: Paddle Board Set für Erwachsene werden mit allem geliefert, was Sie brauchen: Ihr Board, Pumpe, Sicherheitsleine, drei Flossen, Rucksack, längenverstellbares Aluminiumpaddel, Wasserdichte Handytasche. Sie können den ganzen Tag auf dem Wasser verbringen Paddle board.
  • 🏄‍♂️【Vieleitige Board】: Dieses Standup Paddle Board ist geeignet für Paddeln, Yoga, Touren, Angeln, Surfen auf dem Wasser. Mit den aktualisierten D-Ringen, der sicheren Leine, dem Laderaum und dem Premium-Zubehör gilt unser aufblasbares SUP für jede Bedingung.
Bestseller Nr. 5
Stand Up Paddling Board Hochwertigem Zubehör - HUIIKE | Sup, Stand Up Paddle mit Dual-Use-Paddel und Kajaksitz | mit Großer Stabilität | Paddel Für
  • 🏄‍♂️ PREMIUM STAND UP PADDLING BOARD 🏄‍♂️ Die "ENJOYER" Kollektion unseres Standup Paddleboard aufblasbar enthält alles, was du brauchst: ein blaues paddle sup board, Rucksack, Sicherheitsleine, Zweifach-Handpumpe, zweifach verwendbares Aluminium-Paddel, 3 Finnen, Kajaksitz, Fußstütze, Transportgurt, Reparaturset, wasserdichte Tasche (5L), wasserdichte Handyhülle, Handyhalterung und eine Anleitung
  • 🏄‍♂️ SUP BOARD UND KAJAK, 2 IN 1 🏄‍♂️ Unser Stand-Up Paddle enthält einen Kajaksitz und eine Fußstütze, sodass du dein Stand Up Paddling Board in ein aufblasbares Kajak verwandeln und aus einer anderen Perspektive genießen kannst. Dieses äußerst vielseitige Stand Up Paddling Board mit Sitz ist ideal zum Wellenreiten, entspannten Paddeln, Yoga üben oder sogar zum Angeln. Manche Kinder nutzen es sogar als Schwimmhilfe am Strand!
  • 🏄‍♂️ GROßE LANGLEBIGKEIT 🏄‍♂️ Unser Stand Up Paddle Board misst 305x84x15 cm und kann ein Gewicht von bis zu 130 kg tragen. Es ist mit einer dreilagigen Konstruktion aus luftdichter PVC-Beschichtung und strapazierfähigem Stoff in Militärqualität gefertigt, um eine hervorragende Langlebigkeit zu gewährleisten und Luftlecks zu verhindern. Zusätzlich ist das sub board benutzerfreundlich und von hoher Qualität

Letzte Aktualisierung am 6.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Sup Board Tests aus dem Internet

Makaio Kula Nui iSUP im Test:

Sup Board Test von Aqua Marina Monster:

Was ist ein SUP-Board?

Das SUP-Board ist einem Surfbrett sehr ähnlich. Der Wassersportler steht darauf und bewegt das Board durch wechselseitige Schläge mit einem Paddel durch das Wasser. Die Seiten, auf denen gepaddelt wird, müssen regelmäßig gewechselt werden, da sich das Board sonst dreht. Die Abkürzung SUP kommt von dem englischen Ausdruck Stand-up-Paddling und bedeutet stehend Paddeln.

Ein SUP-Board ist zwischen 180 und 400 cm lang und hat ein Volumen von bis zu 400 Litern. Die Größe richtet sich nach der Größe und dem Gewicht des Paddlers. Heute werden fast nur noch aufblasbare SUP-Boards benutzt.

Wie funktioniert ein SUP-Board?

Ein festes SUP-Board ist sofort einsatzbereit, während ein aufblasbares SUP-Board vor dem Einsatz noch mit Luft aufgepumpt werden muss. An der Unterseite des Boards wird eine Finne angebracht, mit der sich das Board beim Paddeln steuern lässt. Das Aufpumpen eines SUP-Boards dauert fünf bis zehn Minuten. Ein Anfänger sollte ein Allroundbrett und ein Vario-Paddel benutzen. Für die ersten Versuche sollte das Wasser ziemlich ruhig sein.

Um das SUP-Board zu besteigen, muss man das Paddel quer darüber legen und es in der Brettmitte aufstellen. Dann stützt man sich mit den Händen parallel auf dem Board auf und setzt ein Knie auf. Das zweite Knie wird nachgezogen und parallel zum Tragegriff gesetzt. Nun richtet man den Oberkörper langsam auf und umfasst das Paddel am Schaft und kann lospaddeln. Nach ein paar Schlägen wird die Seite gewechselt, um ein Drehen des Boards zu vermeiden. Wenn das Board schneller wird, dreht es sich nicht mehr so einfach. Das Board wird noch im Knien ausbalanciert und dann richtet man sich aus dem Kniestand auf dem Board auf.

Beim Paddeln werden die Knie leicht gebeugt und die Füße sollten bei der Trageschlaufe etwa hüftbreit auseinander stehen. So kann man kleine Wellen leichter ausgleichen. Das Paddel wird senkrecht gehalten und mit dem oberen Arm als Zugarm werden die Vorwärtsbewegungen gemacht. Der untere Arm wird bei der Rückholbewegung bewegt und das Paddelblatt wird um 90 Grad gedreht. Um richtig wirksam zu paddeln, muss der ganze Körper eingesetzt werden. Das Vorankommen wird durch Beugen und Drehen des Oberkörpers maximiert. Dazu muss mit schnellen Schlägen gepaddelt werden und auch der Wechsel zur anderen Seite muss schnell erfolgen.

Vorteile und Nachteile eines SUP-Boards

Für Wassersportbegeisterte ist das Stand-Up-Paddling ein gutes Training für den gesamten Körper. Mit dem SUP-Board können Sie weit in den See hinaus paddeln und können von dort das Wasser genießen, ohne sich am überfüllten Badestrand aufhalten zu müssen. Auch auf einem Fluss kann man mit dem SUP-Board eine Tour machen. Die SUP-Boards sind groß genug, dass Proviant, Getränke und Handtücher sogar für einen Tagesausflug transportiert werden können. SUP-Boards sind als Hardboards oder als aufblasbare SUP-Boards, die sogenannten iSUP-Boards erhältlich. Das i steht dabei für das englische Wort inflatable, also aufblasbar. Wenn man nicht direkt am Wasser wohnt, hat ein aufblasbares SUP-Board den Vorteil, dass es viel leichter zu transportieren ist als ein Hardboard. Es kann zusammengerollt und platzsparend im Auto transportiert werden. Auch bei der Aufbewahrung zu Hause ist das iSUP-Board klar im Vorteil.

Ein Hardboard ist immerhin, je nach Ausführung, um die drei Meter lang und benötigt dementsprechend viel Platz. Das aufblasbare SUP-Board kann zusammengerollt und in einer Transporttasche aufbewahrt werden. Ein Hardboard vermittelt ein besseres Fahrgefühl, eignet sich besser für große Wellen und erreicht auch mehr Geschwindigkeit. Ein aufblasbares SUP-Board ist für kleinere Wellen geeignet, entwickelt eine mittlere Geschwindigkeit und kann sich bei größeren Wellen drehen. Ein Hardboard ist am Wasser direkt einsetzbar, während das iSUP-Board erst noch aufgepumpt werden muss. Beim Hardboard besteht die Gefahr, dass man sich bei Stürzen am Board verletzt. Es kann beim Kontakt mit Felsen und Steinen splittern. Ein iSUP-Board kann bei einer Beschädigung Luft verlieren und sinken.

Was sollte beim Kauf eines SUP-Boards beachtet werden?

Für Anfänger im Stand-up-Paddling ist es wichtig, dass das Brett ein großes Volumen hat, damit es nicht so leicht kippt.

Achten Sie beim SUP-Board-Kauf auf die folgenden Eigenschaften. Alle Boards, die für einen Einsatz auf dem Meer geeignet sind, können auch auf einem See oder einem Fluss eingesetzt werden. Umgekehrt sind manche Modelle vor allem für den Einsatz in Flachwasser gedacht, wo sie hohe Geschwindigkeiten erreichen sollen. Auf dem Meer mit Wellen können sie kaum kontrolliert werden. Boards mit einem kleineren Volumen und einem kleineren Gewicht lassen sich schwerer paddeln, sind aber viel wendiger. Lange, schmale SUP-Boards sind für Wettrennen und somit für Profis gebaut. Modelle für Anfänger und Fitness-Boards sind länger und breiter.

Um sich auf dem SUP-Board fortzubewegen, wird ein Paddel benötigt. Paddel sind als verstellbare Variante, die der Körpergröße angepasst werden können, erhältlich. Paddel aus Aluminium sind preisgünstig. Paddel aus Carbon sind dafür leichter und stabiler. Wenn das Paddel von mehreren Familienmitgliedern benutzt werden soll, bietet sich der Kauf eines verstellbaren Paddels an. Die Fläche des Paddels, die auch Blade genannt wird, sollte größer sein, wenn das Board durch Flachwasser gleiten soll. Für das Wellen surfen wird ein kleineres Paddel benötigt.

Da SUP-Boards sehr lang und breit sind, sind sie an Land nicht sehr gut zu handhaben. Aufblasbare SUP-Boards erleichtern den Transport ungemein. Allerdings muss das aufblasbare Board vor seinem Einsatz aufgepumpt werden. Es ist wichtig, dass das Board so aufgepumpt wird, dass es im Wasser nicht nachgibt. Sie sollten direkt eine leistungsstarke Pumpe mit anschaffen.

Längere Boards entwickeln mehr Geschwindigkeit. Boards für Anfänger sollten 300 bis 380 cm lang sein. Für die Länge des Boards spielt auch das Gewicht des Paddlers eine Rolle. Je leichter der Paddler ist, desto kürzer sollte das Board sein. Boards von etwa 300 cm lassen sich gut wenden. Boards über 340 cm sind gut für Touren geeignet.

Die Breite des Boards sollte für Anfänger zwischen 80 und 86 cm liegen. Schmalere Boards sind für Anfänger zu wackelig. Sie eignen sich besser für Rennen. Aber auch bei der Breite spielt das Gewicht des Paddlers eine Rolle. Bei mehr Gewicht sollte das Board breiter sein. Bei einem Körpergewicht über 90 Kilogramm sollte das Board 84 bis 92 cm breit sein.

Das Paddel eines Anfängers sollte eine Blattlänge größer sein als der Paddler. Bei einem längeren Paddel werden die einzelnen Paddelschläge länger und kräftiger und das Board kommt schneller voran. Die Paddel können aus Aluminium, Kunststoff, Glasfaser oder Holz bestehen.

Eine Pumpe gehört unbedingt zur Ausstattung eines aufblasbaren SUP-Boards. Die Pumpe sollte über ein Manometer verfügen. Sie sollten beim Aufpumpen die Angaben des Herstellers beachten und sich zu Ihrer eigenen Sicherheit strikt daran halten.

Unter den SUP-Boards werden Finnen angebracht. Die Finnen verleihen dem Board Stabilität. Je länger die Finnen sind, desto stabiler wird das Board, es wird jedoch auch langsamer. Paddler mit hohem Gewicht und Paddler, die Touren unternehmen wollen, wählen oft große Finnen. Freizeitpaddler hingegen greifen zu eher kleinen Finnen.

Ein weiterer Ausrüstungsgegenstand eines SUP-Boards ist eine SUP-Halteleine, auch SUP Leash genannt. Diese wird am Bein befestigt und verhindert, dass das Board wegschwimmt, wenn der Paddler herunterfällt. Eine-SUP-Halteleine sollte im Lieferumfang enthalten sein. Achten Sie darauf. Sie sollte flexibel sein, das Bein nicht allzu stark belasten und einfach am Brett zu befestigen sein.

Was ist ein aufblasbares SUP-Board? Welche Arten gibt es?

Mittlerweile kommen fast nur noch aufblasbare SUP-Boards zum Einsatz. Sie lassen sich gut zusammenfalten und können in jedem Schrank verstaut werden und auch gut im Auto transportiert werden. Am Wasser sind sie in fünf bis zehn Minuten aufgepumpt und stehen einem Hardboard nicht viel nach. Es gibt unterschiedliche Arten von aufblasbaren SUP-Boards, die im Folgenden erklärt werden:

Wave-Board

Das Wave-Board ist kurz und dreht sich sehr gern. Es ist gut für das Wellenreiten geeignet, aber weniger für das Paddeln in flachem Wasser.

Allround-/Cruise-Board

Da das Allround/Cruise-Board länger und schmaler ist, ist es besser zum Paddeln geeignet. Es verfügt oft über ein Gepäcknetz für Proviant oder über eine Haustiermatte.

Race-Board

Das Race-Board ist lang und sehr schmal und kippt daher leicht um. Es ist für Anfänger nicht geeignet, da es sehr schnell und schwer zu balancieren ist.

Yoga-Board

Das Yoga-Board ist für ein umfangreiches Muskeltraining konzipiert. Parallel zu den Übungen findet jeweils eine Ausbalancierung statt.

Kinder-Board

Das Kinder-Board hat eine geringe Größe und ein geringes Gewicht.

Vorteile eines aufblasbaren SUP-Boards:

  • Es lässt sich fast so gut fahren wie ein Hardboard.
  • Es kann in einem Transportrucksack sehr gut transportiert werden.
  • Es lässt sich platzsparend lagern.
  • Es kann gut auf Reisen im Auto, mit der Bahn oder mit dem Flugzeug mitgenommen werden.

Nachteile eines aufblasbaren SUP-Boards:

  • Hardboards sind steifer und bieten bessere Fahreigenschaften.
  • Wenn ein aufblasbares SUP-Board einen Schaden an der Hülle hat, ist die Reparatur relativ aufwendig.
  • Bei einem Schaden an der Hülle kann das aufblasbare SUP-Board sinken.
  • Es kostet Zeit, es vor der Benutzung aufzupumpen und es nach der Benutzung zusammenzupacken.

Aktuelle Bestseller für aufblasbare SUP-Boards:

Bestseller Nr. 1
Stand up Paddling Board Aufblasbare SUP Board Set, inkl. Kajak Sitz, Cam Halterung, Integrierte Kick-Pad, 3 Finnen, Verstellbares Doppel-Paddel, Komplettes Zubehör, 330x76x15cm, Tragkraft bis 150Kg
  • ✈ Stand-up Paddleboards sind im Bereich Wassersport im Aufwind und haben sich zu einer angesagten Fitnessaktivität entwickelt. Ausgestattet mit der neuesten SUP-Technologie eignen sie sich für Jung und Alt auf Seen, Flüssen und Meerwellen und bieten den idealen Mix aus Langlebigkeit, Stabilität, Wendigkeit, Geschwindigkeit und Spurtreue für einen trendigen Wassersport-Spaß.
  • ✈ Super Design! Mit vielen filigranen Ornamenten und Elementen auf Vorder- und Rückseite ist das Board ideal für Hobbybegeisterte und Yoga-Board-Trainer, die eine ruhige Entspannung suchen. Und das einzigartige integrierte Kick-Pad des SUP ermöglicht es Ihnen, scharfe Wendemanöver und Richtungsänderungen bequem durchzuführen, während Sie die Geschwindigkeit aufrechterhalten.
  • ✈ Kajakfahren und Stand Up Paddleboarding in einem. Wir glauben, dass Sie sich nicht zwischen den beiden entscheiden sollten, deshalb haben wir ein iSUP entwickelt, das beides kann. Wenn Sie müde sind oder einfach eine Abwechslung wünschen, können Sie das SUP Board einfach in ein Kajak umwandeln.
Bestseller Nr. 2
Stand up Paddle Board Aufblasbare SUP Board Set, 3 abnehmbare Flosse, Kajak Sitz, Verstellbares Doppel-Paddel, Cam Halterung, Komplettes Zubehör,330x76x15cm, Tragkraft bis 150kg, Rot
  • ✅ Das klingt nach einer aufregenden Entwicklung im Bereich des Wassersports! Paddelboards, auch bekannt als Stand-Up Paddle Boards oder kurz SUP, sind in der Tat immer beliebter geworden, nicht nur als Freizeitaktivität, sondern auch als Fitnessbewegung. Mit der neuesten Technologie ausgestattet, bieten sie eine breite Palette von Vorteilen für Menschen jeden Alters.
  • ✅ Egal, ob Sie die ruhigen Gewässer eines Sees erkunden oder sich den Herausforderungen von Flüssen und Meereswellen stellen, die Action-Kamera-Halterung ermöglicht es Ihnen, jeden aufregenden Moment festzuhalten. Von atemberaubenden Landschaften bis hin zu actiongeladenen Fahrten bietet diese Funktion eine neue Dimension der Erinnerungsschaffung für Ihre Paddel-Touren.
  • ✅ Die Kombination aus Langlebigkeit, Stabilität, Wendigkeit, Geschwindigkeit und Spurtreue macht SUP-Boards zu einer attraktiven Option für Aktivitäten auf Seen, Flüssen und sogar im Meer. Sie ermöglichen es den Nutzern, die Natur auf eine ganz neue Art zu erleben und bieten gleichzeitig ein großartiges Ganzkörpertraining. Darüber hinaus ist Stand-Up Paddeln eine zugängliche Aktivität, die sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Sportler geeignet ist.
Bestseller Nr. 3
Tuxedo Sailor Aufblasbares Stand Up Paddle Board Familie SUP Yoga Board Komplettzubehör Verstellbares Paddleboard, Pumpe, ISUP Reiserucksack, wasserdichte Tasche, Finne, Kajak-Sitz, Paddling Surfboard
  • 【Multifunktional und universell】 Dieses Stand-Up-Paddle-Board eignet sich für verschiedene Outdoor-Sportarten wie Paddeln, Yoga, Angeln, Wassersurfen usw. Es ist auch für Anfänger einfach und leicht zu erlernen und für Benutzer aller Geschlechter geeignet von der Jugend und darüber und erfüllt die Bedürfnisse der meisten SUP-Enthusiasten. Gleichzeitig macht die universelle Einsetzbarkeit das Paddelbrett zu einer tollen Geschenkidee.
  • 【Intimes Design】 Das rutschfeste EVA-Deckpad in der Mitte ermöglicht genügend Reibung beim Stehen auf dem Paddelbrett. Die untere mittlere Finne dient zur Erhöhung der Stabilität, und die 3-Finne ist auf Beschleunigung ausgelegt und macht die Lenkung flexibler. Die Flossen können zum Aufbewahren des Paddels leicht entfernt werden. Zwei aufklebbare Paddelaufhänger an der Seite sind praktisch zum Aufbewahren der Einzelkopfpaddel, was die Tragbarkeit erheblich erhöht.
  • 【Komplettes Zubehör】 Das aufblasbare Paddelbrett wird mit allem geliefert, was Sie brauchen: Ihr Paddelbrett (iSUP), ein stylischer Rucksack (für das Paddelbrett), eine wasserdichte 10-Liter-Tasche (für Handgepäck), ein iSUP Pumpe, Sicherungsseil, drei weiße Flossen, 3-teiliges längenverstellbares Schwimmpaddel. Sie können beruhigt den ganzen Tag auf dem Paddelbrett verbringen.
Bestseller Nr. 4
BRAST SUP Board Summer | Aufblasbares Stand up Paddle Set | 320x81x15cm viele Modelle | inkl. Zubehör Fußschlaufe Paddel Pumpe Rucksack | Blau Rot Grün Orange Türkis Pink Weiß | 320 türkis
  • 𝐌𝐎𝐃𝐄𝐑𝐍𝐒𝐓𝐄 𝐓𝐄𝐂𝐇𝐍𝐎𝐋𝐎𝐆𝐈𝐄: SUP-Board SUMMER 320x81x15cm in 6 Farbvarianten für Anfänger und Fortgeschrittene mit modernster Hochleistungs-Drop-Stitch-Technologie garantiert gute Steifigkeit, Fahrverhalten und Spurtreue
  • 𝐆𝐀𝐑𝐀𝐍𝐓𝐈𝐄: Wir geben auf alle unsere Stand Up-Paddling Boards 5 Jahre BRAST Herstellergarantie. Diese Garantie umfasst Fehler in der Fabrikation des SUP-Boards. Von dieser Garantie ausgeschlossen ist das mitgelieferte Zubehör
  • 𝐒𝐎𝐍𝐃𝐄𝐑𝐀𝐔𝐒𝐒𝐓𝐀𝐓𝐓𝐔𝐍𝐆 𝟏: - High-Quality-Fußschlaufe: Gepolsterte Manschette für besten Tragekomfort, 2 360° Drehgelenke zum Schutz vor Verdrehungen, starke 7mm TPU-Spiral-Leash 65-330cm für große Flexibilität. - Hochwertiger Kajaksitz, am Rücken und im Sitz elastisch gepolstert und mittels 4 rostfreien Metallschnapphaken und verstellbaren Gurtbändern einfach am Board zu fixieren - Großer Transportrucksack mit Reißverschluss, Schultergurten und Tragegriff zum Verstauen des Boards und des Zubehörs

Letzte Aktualisierung am 6.04.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Welches Zubehör wird für ein Stand Up Paddle Board benötigt?

Wenn man auf dem SUP-Board unterwegs ist, sollte man sein Zubehör immer mitführen, da einiges sofort gebraucht wird und auch der Rest am Strand zu weit entfernt wäre. Sofort gebraucht wird das Paddel, die Rettungsleine und eine Schwimmweste. Auch die Pumpe und Finnen zum Auswechseln sollten griffbereit sein.

Nützliche als weiteres Zubehör ist ein Fitnesscomputer, mit dem die Trainingszeit, die Schlagdistanz beim Paddeln und die gepaddelten Kilometer gemessen und festgehalten werden. Eine wasserdichte Sportuhr ist nützlich zur Messung der Pulsfrequenz und als Tagebuch und Planer für das Training.

Um das Smartphone vor dem Wasser zu schützen, sollten Sie eine wasserdichte Hülle besitzen. Brillen sollten mit einem Band gesichert werden, um so davor zu bewahren, ins Wasser zu fallen. Um die Füße vor Kälte und Nässe zu schützen, sollten Sie wasserdichte Socken tragen, bei denen eine Membran zwischen Außenhaut und Innenfutter für trockene und warme Füße sorgt.

Ein absolut unerlässliches Zubehör zu einem SUP-Board ist das Paddel. Wenn das Board von mehreren Personen benutzt werden soll, sollten Sie auf jeden Fall ein Größen-verstellbares Paddel kaufen, damit es der Körpergröße des jeweiligen Benutzers angepasst werden kann. Abhängig vom Einsatzbereich sollte das Paddel 5 bis 25 cm größer sein als der Benutzer. Das Paddel sollte für Anfänger und für kurze Strecken eher kürzer und für lange Strecken eher länger sein. Ein verstellbares Paddel kann auch mal kniend benutzt werden oder beim Sport auf die Körpergröße des Paddlers eingestellt werden. Verstellbare Paddel sind meist aus mehreren Materialien, nämlich Glasfaser, Carbon und Alu gefertigt. Sie sind ziemlich robust und ausgewogen im Gewicht. Verstellbare Paddel lassen sich wie das aufblasbare SUP-Board gut transportieren und sind bei Bedarf schnell zusammengesteckt und einsatzbereit.

Natürlich braucht man für das SUP-Board auch die passende Kleidung. Im Sommer sind Bikini oder Badehose ausreichend. Ein Oberteil aus Lycra sollte ebenfalls dazugehören. Im Winter hingegen wird unbedingt ein Neoprenanzug genötigt. Viele Modelle werden mit Handschuhen und Schuhe angeboten. Da man nicht dauernd im Wasser ist, reichen Anzüge mit 2–3 mm Dicke aus.

Damit das Board, falls man einmal herunterfällt, nicht verloren geht, sollten Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit eine SUP-Halteleine mitführen. Sie wird am Fuß und am Board befestigt und besteht meist aus einem Drahtseil, das mit Kunststoff ummantelt ist.

Auch eine Schwimmweste sollte aus Sicherheitsgründen benutzt werden, auch wenn Sie als Stand-up-Paddler auf jeden Fall gut schwimmen können müssen. Auf deutschen Seen ist eine Schwimmweste ab einem bestimmten Abstand vom Ufer vorgeschrieben. Damit die Bewegungsfreiheit durch eine schwere und unbequeme Schwimmweste nicht zu sehr eingeschränkt wird, empfiehlt sich eine dünne Neoprenweste oder eine selbst aufblasende Schwimmweste.

Um ein aufblasbares SUP-Board schnell einsatzbereit zu machen, muss es aufgepumpt werden. Eine besonders schnelle Möglichkeit dazu bietet eine elektrische Pumpe, die an den 12 Volt Anschluss (Zigarettenanzünder) des Autos angeschlossen werden kann.

Wie kann man das Stand-up-Paddling erlernen?

Ein aufblasbares SUP-Board muss zunächst einmal aufgepumpt werden. Dafür wird das Ventil des Boards geöffnet und mit der Luftpumpe verbunden. Das SUP-Board sollte genau nach Vorschrift des Herstellers aufgepumpt werden. Normalerweise sollte das Board nicht mehr als 10 PSI Druck haben. Das kann sich jedoch je nach Board unterscheiden. Die Pumpe sollte über ein Manometer verfügen, auf dem sich der Druck ablesen lässt. Damit das Aufpumpen schnell vonstattengeht, sollten Sie sich eine hochwertige Pumpe anschaffen. Doppelhubpumpen sind dabei sehr empfehlenswert.

Wenn das Board aufgepumpt ist oder Sie ohnehin ein Hardboard besitzen, kann das Board ins Wasser gebracht werden. Dazu wird das Board am Haltegriff in der Mitte des Boards getragen. Wenn das Board auf dem Wasser liegt, können Sie darauf klettern. Sie knien sich in die Mitte des Boards, nehmen das Paddel in beide Hände und paddeln vom Ufer fort.

Dann geht es an das Schwierigste, nämlich an das Aufstehen. Dafür wird das Paddel quer über das Brett gelegt, dann wird der erste Fuß langsam aufgestellt und der zweite Fuß nachgezogen. Sie sollten darauf achten, in der Mitte des Bretts zu stehen, damit das Brett nicht zu sehr wackelt. Dann sollten Sie sich aufrichten. Es ist wichtig für die Rückenmuskulatur, dass Sie beim Paddeln aufrecht stehen.

Sie sollten mit den Füßen etwa hüftbreit auseinander in der Mitte des Bretts stehen und die Knie etwas beugen. Dann stechen Sie mit dem Paddel ins Wasser. Wenn Sie rechts paddeln, sollte die rechte Hand etwa über der Mitte des Paddels sein. Sie dient als Zugarm. Die linke Hand als Druckarm, greift den Griff des Paddels. Auf der linken Seite ist das Ganze umgekehrt. Das Paddel sollte so weit wie möglich vom Körper weg eingetaucht werden. Dann sollte das Paddel mit der Kraft des Oberkörpers gerade nach hinten gezogen werden. Es wird auf jeder Seite fünf- bis siebenmal gepaddelt, dann wird die Seite gewechselt. Dafür löst man den Druckarm und streckt den Zugarm aus und geht mit dem Zugarm zum Griff des Paddels und der Druckarm nimmt die Position des Zugarms ein.

Wie bereits gesagt, sollte die Kraft für das Paddeln aus dem Oberkörper kommen nicht aus den Armen. Zum SUP-Fahren brauchen sie etwas Geduld und viel Ausdauer. Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Glück dabei.

Fazit zur Stand Up Paddle Board Test – Übersicht

Wenn Sie das SUP-Board-Fahren einmal erlernt haben, können Sie und Ihre Familie viel Spaß damit haben. Sie können gemeinsam Ausflüge auf den SUP-Boards unternehmen. Einige Modelle sind speziell für Ausflüge mit Netzen für Proviant und sogar mit Matten für einen Hund ausgestattet. SUP-Boards können aber auch für das Wellenreiten eingesetzt werden. Es gibt sogar SUP-Boards, die eigens für Yoga-Übungen entworfen wurden. SUP-Boards sind also sehr vielseitig einsetzbar. Heute werden vor allem die aufblasbaren SUP-Boards eingesetzt, da sie viel leichter zu transportieren und nach dem Gebrauch auch viel leichter zu verstauen sind. Wenn Sie sich gerne auf dem Wasser aufhalten und dazu noch Ihren ganzen Körper trainieren möchten, ist ein SUP-Board bestimmt das richtige Sportgerät für Sie. Weiterhin hilft bei der Kaufentscheidung häufig ein unabhängiger Stand Up Paddle Board Test.

4.3/5 - (11 votes)